Wassertorstraße 36, 88316 Isny im Allgäu
+49 (0)7562 9818070
info@germany-aupair.com

Aupair-Galerie

flexible Kinderbetreuung durch Aupairs aus aller Welt


Wir vermitteln Ihnen gerne diese Aupairs in Ihre Familie. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte umgehend, da sich die Galerie täglich ändert und das Vermittlungsbusiness sehr schnellebig ist. Vielen Dank!

 


Daari­imaa (19) aus der Mon­golei sucht Fam­i­lie ab Novem­ber / Dezem­ber 2018 in der Region All­gäu-Bodensee


Daariima (19) aus der Mongolei lernt seit 3 Monaten Deutsch und hat Ihr Goethe A1 Zertifikat erfolgreich absolviert. Sie lebt mit ihrer Großmutter und der Schwester in der Stadt Ulaanbatar, die Eltern sind Nomaden. Daariima studiert momentan an der Universität. Ihre Hobbies sind Musik hören, Bücher lesen, malen und wandern. Sie hat viele Verwandte und besucht sie in den Sommerferien und passt dann auch auf deren Kinder auf. Sie beschreibt sich selbst als offen, ehrlich, hilfsbereit und nett. Dariimaa hat einen Termin bei der Botschaft zur Visumsbeantragung am 01.11.2018  

 

 


IN VERMITTLUNG
Mar­i­ana (25) aus Georgien sucht Fam­i­lie ab Novem­ber / Dezem­ber 2018 in der Bodensee-Region


Ich komme aus Telavi, der östliche Teil von Georgien. In mein­er Fam­i­lie leben meine Mut­ter und meine Schwest­er ‚die 27 Jahre alt ist. Meine Mut­ter ist Haus­frau, wir haben eine große Land­wirtschaft.
Mein Vater ist Auto­handw­erk­er. Hier habe ich in der Schule 12 Jahre lang gel­ernt. Danach habe ich an der Telavi Uni­ver­sität Politwissenschaft studiert. Ich habe einen Bach­e­lor Grad in diesem Fach bekom­men.
Die deutsche Sprache habe ich bei ein­er Pri­vatlehrerin gel­ernt, weil in der Schule ich Englisch und Rus­sisch als Fremd­sprachen hat­te und
vor kurzem habe ich die Prü­fung Start Deutsch 1 beim Goethe Insti­tut bestanden. Bis ich mit meinem Mas­ter­studi­um anfange,möchte ich Ihr Land ken­nen­ler­nen und die deutsche Sprache unter Mut­ter­sprach­lern bess­er erler­nen. Deshalb beschloss ich, ein Jahr in Deutsch­land als Aupair tätig zu sein.

Ich kann meine Pflicht­en mit großer Ver­ant­wor­tung machen, weil ich sehr gute Erfahrun­gen im Umgang mit den Kindern habe.

Was ich mit den Kindern gern mache,das hängt vom Alter der Kinder ab, denn Kinder in ver­schieden­em Alter haben ver­schiedene Inter­essen. Außer­dem achte ich darauf, wie die Eltern ihre Kinder erziehen, welche Regeln in der Fam­i­lie es gibt. Ich kann sagen, dass ich die Kinder sehr mag und ich habe Ver­ständ­nis für die Bedürfnisse von Kindern. Wenn es um meinen Charak­ter geht, bin ich sehr flex­i­bel, mag keine Konflikte,ich singe gern, wan­dere und tanze. Im Moment arbeite ich bei der Winz­erge­mein­schaft in Georgien,ich wohne in der Region Khakheti, wo viel Wein pro­duziert und exportiert wird. Ich arbeite dort als Stel­lvertre­tende des Leit­ers. Allmäh­lich habe ich Inter­esse auch an Wein­bau. Das scheint mir sehr inter­es­sant.


IN VERMITTLUNG
Salina (19) aus Nepal sucht Familie ab November / Dezember 2018



Liebe Gastfamilie!

Ich möchte gerne wie meine Cousine Apsara auch als Aupair nach Deutschland kommen. Ich mache im Moment den B1-Deutschkurs.
Ich habe Abitur gemacht und danach habe ich sofort einen Deutschkurs besucht. Ich habe auch in der Montessori Schule als Vorschulhilfs-Lehrerin gearbeitet. Ich habe über meine Aupair Cousine Apsara von der Allgäu Aupair Agentur gehört. Daher möchte ich gerne als Aupair-Mädchen nach Deutschland gehen, um meine Deutschkenntnisse zu verbessern. Ich würde auch gerne bei euch helfen und auf eure Kinder aufpassen. Meine Hobbies sind Musik hören, tanzen, reisen und kochen. Ich freue mich über eine nette deutsche Familie!

 

 

IN VERMITTLUNG
Aupair Nino (23) aus Georgien mit Führerschein


Ich bin Nino aus Georgien und komme aus der kleinen Stadt Telavi, die durch ihren Wein welt­bekan­nt ist. Ich bin in diesem Stadt geboren und aufgewach­sen, ich besuchte hier 12 Jahre lang die
Schule und studierte ich auch 4 Jahre lang an der Telavi Staatliche Uni­ver­sität für Fachrich­tung Busi­ness und Rechtswis­senschaft.
Telavi ist mit ein­er kleinen Stadt Bib­er­ach seit 30 Jahren befre­un­det, sie sind Part­ner­städte. Oft traf ich in der Kind­heit deutsche Gäste aus dieser Stadt hörte ‚wie sie sprachen,aber alles war ganz fremd. Seit dieser Zeit wollte ich Deutsch­land als Land kul­turell ken­nen­ler­nen
und die Sprache des Lan­des erler­nen.
In der Schule, in der ich lernte, hat­te ich zwei Fremd­sprachen: Englisch und Russisch,beiden Sprachen spreche ich fliessend, beson­ders Russisch.Nach dem Uni­ab­schluss (Bach­e­lor) in diesem Jahr beschloss ich Deutsch bei ein­er
Pri­vatlehrerin zu ler­nen.

Vor ein­er Woche habe ich die Deutsch­prü­fung am Goethe Insti­tut mit 90 von 100 bestanden. Meine Freude war riesen­groß.


Die Aupair-Tätigkeit ist die beste Gele­gen­heit die Sprache des Lan­des zu erler­nen. Was kann ich für Sie als Aupair machen? Ich habe sehr gute Erfahrun­gen im Umgang mit den Kindern, weil meine Schwest­er hat eine 5jährige Tochter und seit ihr Geburt helfe ich mein­er Schwest­er bei der Erziehung des Kindes,nicht nur bei der Betreu­ung. Im Haushalt kann ich auch mithelfen. Ich bin nicht gute Köchin, aber kann ich ein­fach­es kochen ‚aber wenn es um aufräu­men geht ‚kann ich alles gut aufräu­men, Wäsche waschen, den Tisch deck­en und abräu­men.
Mein Hob­by ist Sport, manch­mal jogge ich,manchmal gehe ich schwimmen,ich schwimme nicht gut, aber ich mag im Schwimm­bad baden und nass wer­den.
Ich habe einen Führerschein und auch sehr gute Erfahrung das Auto zu fahren. Nach dem Charak­ter bin ich eine ruhige Per­son, ich bin kon­tak­t­freudig, kinder­lieb, ich kann alles mit großer Ver­ant­wor­tung machen.


Aupair Anissa (20) aus Madagaskar


Anis­sa Celes­tine kommt aus Mada­gaskar und hat 2017 ihr Abitur gemacht. Ihre Eltern sind Grund­schullehrerin und Inge­nieur von Beruf. Sie hat 2 Schwest­ern im Alter von 10 und 1 Jahren.
Kinder betreut sie seit sie denken kann im famil­iären und nach­barschaftlichen Kon­text. Ihre Hob­bies sind lesen, schwim­men, Bas­ket­ball spie­len, Fahrrad fahren, spazieren gehen und mit Kindern spie­len. Annis­sa spricht Deutsch auf Sprach­niveau A1 (Anfänger) und lernt seit 9 Monat­en Deutsch.
Sie kann ab Dezem­ber 2018 oder Jan­u­ar 2019 in Deutsch­land sein. Die Visums­bear­beitung beträgt derzeit ca. 9 — 14 Wochen für Aupairs aus Mada­gaskar.


Aupair Nandin (21) aus der Mongolei sucht Familie ab Okt./Nov. 2018


Nandin ist 21 Jahre alt und wohnt mit ihrer Fam­i­lie in Ulaan­batar.
Sie ist Einzelkind und lernt seit 3 Monat­en Deutsch, desweit­eren spricht sie Mon­golisch, Kore­anisch und Englisch.

Sie ist Chemik­erin von Beruf und mag es Büch­er zu lesen, zu fotografieren, zu wan­dern und zu malen. Sie kann sehr gut im Haushalt helfen.

Ihre Tante hat vier Kinder im Alter von 3, 8, 12 und 16 Jahren. Mit Ihren Nef­fen und Nicht­en ver­bringt sie viel Zeit und spielt gerne mit ihnen. Auch ihr Brud­er hat ein 3 jähriges Kind. Trotz­dem möchte Nandin in Deutsch­land wenn möglich nicht mehr als 2 Kinder betreuen.

 

 


Aupair Nomin Erdene (18) aus der Mongolei


Aupair Nomin Erdene ist ein eher schüchternes Mäd­chen, das ihre ganz frischen Deutschken­nt­nisse gerne verbessern möchte. Sie lernt seit 3 Monat­en Deutsch. Nomin ist das jüng­ste Kind der Fam­i­lie und hat noch einen Brud­er, der momen­tan studiert.
Die Mut­ter arbeit­et als Kindergärt­ner­in, der Vater als Fahrer. Sie mag reisen, Musik hören, sin­gen und Büch­er lesen. Nomin babysit­tet manch­mal beim Nach­barn, der eine 3 jährige Tochter hat. Mit ihr geht sie gern auf den Spielplatz und spazieren in der freien Natur.


Aupair Francesco (20) aus Kolumbien 


Mein Name ist Francesco, ich bin 20 Jahre alt und komme aus Cali. Es ist eine Stadt mit war­men Kli­ma, und weltweit ist die Stadt bekan­nt für Sal­sa Musik, die man hier über­all hört.Ich bin ein Einzelkind und wohne mit mein­er Mut­ter zusam­men. Meine Mut­ter ist selb­st­ständig und verkauft Klei­der.
Meine Mut­ter und ich haben ein sehr enges Ver­hält­nis zu meinen Groβel­tern müt­ter­lich­er­seits und meinem Onkel, der Brud­er mein­er Mut­ter. Sie unter­stützen mich in allen Sachen, die ich mache. Meine Oma und mein Opa sind in Rente und mein Onkel ist Architekt.
Meine gröβte Lei­den­schaft ist Vol­ley­ball, ich bin Zen­tral­spiel­er und mein Club heiβt: Voley Mas­ter Club. Fuβball fasziniert mich auch, mein Lieblingsclub ist Real Madrid und in Deutsch­land finde ich Bay­ern München gut. Dort spielt jet­zt auch James Rodriguez, ein Kolumbian­er.
Ein weit­eres Hob­by von mir ist Rad­fahren, und all­ge­mein gefällt mir Sport, aber auch Fotografieren macht mir sehr viel Spass.

 

Ich bin auch Musik­er und spiele Schla­gin­stru­mente wie z.B. Con­ga- und Bon­gotrom­meln, Pauke, Trom­meln und ein wenig Schlagzeug.
Fremd­sprachen gefall­en mir, eben­so wie andere Kul­turen ken­nen­zuler­nen.
Im Moment arbeite ich als Frei­williger in dem Kinder­garten, in welchem ich sel­ber als Kind war.Es macht Spass und es ist angenehm, lustig und inter­es­sant mit Kindern zu arbeit­en.

Ich bin ehrlich, respek­tvoll, kon­tak­t­freudig, lustig, ver­trauenswürdig und pünk­tlich, habe Sinn für Humor und es fällt mir leicht mit anderen umzuge­hen und mich neuen Sit­u­a­tio­nen anzu­passen. Tiere und Natur respek­tiere ich sehr und finde die Organ­i­sa­tio­nen, welche die Rechte der Tiere und der Natur vertei­di­gen ‚toll, eben­so die Men­schen, die sich dafür ein­set­zen.
Schon in mein­er Schulzeit hat­te ich die Absicht ein­mal an ein­er Uni­ver­sität in Deutsch­land zu studieren. Da mein Groβ­vater müt­ter­lich­er­seits Deutsch­er war kann ich auch die deutsche Staat­sange­hörigkeit bekom­men.


 

Aupair Oyuntuya (23) aus der Mongolei

 


Mein Name ist Oyun­tuya Tun­galag. Ich lebe mit mein­er Mut­ter in der Stadt Ulaan­baatar. Ich habe die Ober­schule Nr.51 absolviert. Meine Hob­bys sind Kuchen back­en und Make-Up machen. Ich habe Erfahrung in Babysit­ting, da ich nach meinem Abschluss von der Schule auf die Kinder von meinen Ver­wandten, die von 1 bis 5 Jahre alt waren, aufgepasst habe. Ich habe über­haupt keine Prob­lem in Babysit­ting, weil ich sehr Kinder mag.
Dazwis­chen vom 2012 bis 2013 habe ich 1 Jahr fünf Tage in der Woche von 06.00 Uhr bis zum 20.00 Uhr ein Mäd­chen Namens Batchimeg, das 9 Monate alt war, betreut. Vom 2014 bis zum 2018 habe ich den Altankhuyag, der 1 Jahre alt war, von meinen Ver­wandten bis zu seinem 4. Leben­s­jahr betreut.

Deswe­gen habe ich entsprechende Erfahrun­gen.
Mein Hauptziel der Reise nach Deutsch­land liegt darin, dass ich die deutsche Kul­tur und Lebensweise ken­nen­ler­nen möchte. Auch möchte ich meine Sprachken­nt­nisse verbessern. Warum aus­gerech­net Deutsch­land? Weil die Deutschen sehr pünk­tlich und kor­rekt sind. Das beein­druckt mich sehr.

Fotos Oyun­tuya


Hier geht es zum Shop für unsere kostenpflichti­gen Down­loads (NUR für Inter­essen­ten, die keine Stammkun­den der Agen­tur sind!) Aus­blenden