Wassertorstraße 36, 88316 Isny im Allgäu
+49 (0)7562 9818070
info@germany-aupair.com

Aupair-Galerie

flexible Kinderbetreuung durch Aupairs aus aller Welt


Wir vermitteln Ihnen gerne diese Aupairs in Ihre Familie. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte umgehend, da sich die Galerie täglich ändert und das Vermittlungsbusiness sehr schnellebig ist. Vielen Dank!


Aupair Enkhchin (18) aus der Mongolei, super Deutsch (B2) ab September 2018



Ich wohne in der Mon­golei und habe eine siebenköp­fige große Fam­i­lie, lebe mit meinen Eltern und zwei großen Schwest­ern. Ich bin Zwill­inge.

Seit 5 Jahren lerne ich Deutsch in der Schule Alexan­der von Hum­boldt in der Mon­golei. Ich habe B2 Zer­ti­fikat des Deutschen Sprachdiploms der Kul­tus­min­is­terkon­ferenz. Meine Hob­bys sind Büch­er lesen, sin­gen, tanzen, basteln und malen. Ich kann Rad fahren, reit­en und schwim­men. Ich kann sehr gut kochen. Ich mag Haustiere und habe keine Angst mit Tieren.

Ich habe Erfahrung mit dem Kind. Ich habe eine jün­gere Schwest­er. Sie ist jet­zt 7 Jahre alt. Als sie 1 Jahr war, habe ich sie immer betreut. Wir spie­len oft zusam­men und haben Spaß.

Warum ich nach Deutsch­land gehen möchte? Weil mir deutsche Kul­tur und Wis­senschaft gefällt. Ich will die deutsche Kul­tur näher ken­nen ler­nen. Das ist mein Ziel.


IN VERMITTLUNG
Aupair Azzaya (18) aus der Mongolei, ab Herbst 2018


Ich lebe jet­zt in Ulaan­baatar. Ich bin Einzelkind. Aber Ich habe eine große Fam­i­lie. Meine Mut­ter heißt Nand­intset­seg. Sie lebt in der Türkei. Und ich lebe mit mein­er Oma und Tante mit ihrem Säug­lig, 2, 3 und 14 Jahre alten Kindern. Ich habe viele Cousins. Einige Cousins leben nicht bei mir. Aber lassen ihre Eltern in meinem Haus. Ich küm­mere mich gerne um meine Cousins. Manch­mal bringe ich eine Cou­sine in den Garten. Ich spiele immer mit meinen Cousins und helfe bei den Hausauf­gaben. Ich beschäftige mich mit den Kindern und wir malen zusam­men. Zu Hause reinige ich die Räume, wasche Geschirr und koche. Meine Hob­bys sind reisen, fotografieren, Fahrrad fahren und Vol­ley­ball spie­len. Ich habe keine Angst vor irgen­deinem Hausti­er. Ich liebe es im Haushalt zu helfen. Ich möchte Aupair sein, weil ich Kinder liebe und ich wollte schon immer mal in ein anderes Land erleben, neue Dinge ler­nen, und bess­er die Sprache ler­nen. Jet­zt lerne ich ger­ade Auto fahren. Vielle­icht schaffe ich den Führerschein noch, bevor ich nach Deutsch­land komme…

 


IN VERMITTLUNG

Aupair Angelina (22) aus Kolumbien, naturverbunden, tier- und kinderlieb — ab Oktober 2018


Ich komme aus Medel­lín in Kolumbi­en. Ich bin eine fre­undliche, intel­li­gente, ehrliche, lustige Per­son, ich lerne schnell und ich bin immer bere­it zu helfen. Ich liebe Kinder, Tiere, Natur, die Land­schaft, Reisen, neue Leute und Kul­turen.

Meine Hob­bies sind:

  • Ich schaue gerne Videos und lese über Wis­senschaft
  • Ich lese gern uni­verselle Lit­er­atur
  • Ich zeichne gerne
  • Ich mag reisen und neue Orte ken­nen­ler­nen
  • Ich koche gerne
  • Ich mag Musik und The­ater
  • Ich spiele einige Musikin­stru­mente (obwohl nicht sehr gut)
  • Ich singe gerne
  • Ich mag Natur und mache Out­door-Aktiv­itäten wie Wan­dern, Camp­ing, Schwim­men in Flüssen.

Meine Fam­i­lie beste­ht aus mein­er Mut­ter, mein­er Katze und mir. Meine Mut­ter heißt Diana, sie ist Haus­frau und meine Katze heißt Wild. Mein Vater starb, als ich 7 Jahre alt war. Die Fam­i­lie mein­er Mut­ter ist sehr eng, jeden Tag spreche ich mit meinen Tan­ten, Onkeln und Cousins, Cousins, wir haben eine Fam­i­lien­gruppe, mit der wir jeden Tag kom­mu­nizieren. Ich habe auch viele Fre­unde, die ich sehr liebe und auch sie als Teil mein­er Fam­i­lie betra­chte. Wir sind Fre­unde, seit wir Babys waren, sind wir fast wie Brüder und Schwest­ern.

Ich been­dete High School, ich absolvierte Englisch, ich lerne jet­zt Deutsch auf Niveau A 2.

Ich habe mehrere Diplome und Zer­ti­fikate:

  •  High-School-tech­nis­ches Soft­ware-Design
  •  Erste-Hil­fe-Kurs
  •  Englisch B2
  •  Deutsch A1/A2
  •  Schwim­mz­er­ti­fikat
  •  Wis­senschaftsclubs
  • frei­willige Klas­si­fika­tion der Olymp­is­chen Spiele
  • Strate­gien der Förderung und Präven­tion bei Kindern und Jugendlichen

Meine Erfahrung:

Ich habe immer im Kun­denser­vice in Englisch gear­beit­et, ich habe auch Jugendliche und Erwach­sene in Englisch, Biolo­gie, Physik und Chemie unter­richtet. In der Kinder­be­treu­ung habe ich drei Erfahrun­gen zu erzählen.
Die erste ist mit Mari­na, sie ist ein 4 Jahre altes Mäd­chen, das ich traf, als sie 2 war. Sie ist die Tochter von meinem Fre­und Hugo Nuñez, ich spiele mit ihr, ich füt­tere sie, wir gehen in den Park, ich lese ihre Geschicht­en, wenn sie ist notwendig und braucht Hil­fe ich nehme sie auf die Toi­lette.

Die zweite ist Sophia — die Tochter eines mein­er besten Fre­unde Juan Este­ban. Ich kenne sie seit ihrer Geburt, Juanes war ein allein­erziehen­der Vater und ich habe ihm geholfen, das Mäd­chen im Kinder­garten abzu­holen, mit ihr zu spie­len, sie zu füt­tern, etc.

Der dritte ist mit der Paten­sohn mein­er Mut­ter, er heißt Antho­ny, ist auch ein Kind, das ich kenne, seit er in diesem Jahr geboren wurde, ist er 2 Jahre alt, ich spiele mit ihm und ich helfe auch der Mut­ter und wech­sel die Windeln.

Warum möchte ich Au-Pair-Mäd­chen sein?

Ich will ein Au-Pair-Mäd­chen sein, weil ich es als eine Gele­gen­heit sehe, um mein Deutsch zu verbessern, das Land zu ken­nen und neue Kul­turen zu ler­nen. Ich liebe Kinder und die Fam­i­lien­at­mo­sphäre. Ich möchte die Erfahrung haben, im Aus­land zu reisen und eine neue Sprache zu ler­nen. Ich liebe auch neue Leute zu tre­f­fen und neue Nahrungsmit­tel auszupro­bieren.


Aupair Francesco (20) aus Kolumbien 


Mein Name ist Francesco, ich bin 20 Jahre alt und komme aus Cali. Es ist eine Stadt mit war­men Kli­ma, und weltweit ist die Stadt bekan­nt für Sal­sa Musik, die man hier über­all hört.Ich bin ein Einzelkind und wohne mit mein­er Mut­ter zusam­men. Meine Mut­ter ist selb­st­ständig und verkauft Klei­der.
Meine Mut­ter und ich haben ein sehr enges Ver­hält­nis zu meinen Groβel­tern müt­ter­lich­er­seits und meinem Onkel, der Brud­er mein­er Mut­ter. Sie unter­stützen mich in allen Sachen, die ich mache. Meine Oma und mein Opa sind in Rente und mein Onkel ist Architekt.
Meine gröβte Lei­den­schaft ist Vol­ley­ball, ich bin Zen­tral­spiel­er und mein Club heiβt: Voley Mas­ter Club. Fuβball fasziniert mich auch, mein Lieblingsclub ist Real Madrid und in Deutsch­land finde ich Bay­ern München gut. Dort spielt jet­zt auch James Rodriguez, ein Kolumbian­er.
Ein weit­eres Hob­by von mir ist Rad­fahren, und all­ge­mein gefällt mir Sport, aber auch Fotografieren macht mir sehr viel Spass.

 

Ich bin auch Musik­er und spiele Schla­gin­stru­mente wie z.B. Con­ga- und Bon­gotrom­meln, Pauke, Trom­meln und ein wenig Schlagzeug.
Fremd­sprachen gefall­en mir, eben­so wie andere Kul­turen ken­nen­zuler­nen.
Im Moment arbeite ich als Frei­williger in dem Kinder­garten, in welchem ich sel­ber als Kind war.Es macht Spass und es ist angenehm, lustig und inter­es­sant mit Kindern zu arbeit­en.

Ich bin ehrlich, respek­tvoll, kon­tak­t­freudig, lustig, ver­trauenswürdig und pünk­tlich, habe Sinn für Humor und es fällt mir leicht mit anderen umzuge­hen und mich neuen Sit­u­a­tio­nen anzu­passen. Tiere und Natur respek­tiere ich sehr und finde die Organ­i­sa­tio­nen, welche die Rechte der Tiere und der Natur vertei­di­gen ‚toll, eben­so die Men­schen, die sich dafür ein­set­zen.
Schon in mein­er Schulzeit hat­te ich die Absicht ein­mal an ein­er Uni­ver­sität in Deutsch­land zu studieren. Da mein Groβ­vater müt­ter­lich­er­seits Deutsch­er war kann ich auch die deutsche Staat­sange­hörigkeit bekom­men.


IN VERMITTLUNG
Aupair Maria Christina (23) aus Kolumbien — Krankenschwester 


Ich komme aus dem schö­nen Land Kolumbi­en, aus Cali. Ich bin Einzelkind, ich wohne mit meinen Eltern, meine Mut­ter heiβt Ana Mos­quera, sie ist 62 Jahre alt und mein Vater heiβt Ger­a­do Botero, er ist 56 Jahre alt. Ich habe auch zwei Katzen, Ñaña und Thanos, und einen Hund, Coco.
Ich bin Kranken­schwest­er von Beruf. Ich habe zwei Jahre Sozialar­beit mit Kindern in der Stiftung UNBOUND gemacht. Ich mag die Kinder deswe­gen sehr, bin eine ver­ant­wor­tungsvolle Per­son und kann mich leicht an neue Sit­u­a­tio­nen anpassen. Ich habe einen 6-jähri­gen Jun­gen mit Behin­derung betreut und keine Prob­leme oder Berührungsäng­ste! Ich will Aupair in Deutsch­land sein, weil ich Ihre Kul­tur mag, und weil ich Deutsch ler­nen möchte. Eines Tages möchte ich auch eine Aus­bil­dung machen und hier arbeit­en wäre ein Traum von mir. Ich lebe sehr gerne in ein­er Stadt.

 



Aupair Gantuya (18) aus der Mongolei

 


Ich heiße Gan­tuya und bin 18 Jahre alt . Ich komme aus Dorn­od, das liegt im Süden der Mon­golei. Meine Eltern wohnen in Dorn­od. Ich wohne mit mein­er Schwest­er, meinem Brud­er und mein­er jün­ger­er Cou­sine in Ulaan­baatar. Ulaan­baatar ist die Haup­stadt der Mon­golei. Ich habe 4 Schwest­ern und bin die Kle­in­ste in mein­er Fam­i­lie. Ich kann mich sehr gut um Kinder zwis­chen 0 — 13 Jahre küm­mern, weil meine Schwest­ern haben je 2 Kinder. Ich küm­mere mich immer um sie. Ich kann außer­dem sehr gut kochen und putzen. Ich spiele immer mit meinen Cousi­nen und helfe bei den Hausauf­gaben. Ich kann auch sehr gut ein Baby füt­tern und wick­eln. Meine Hob­bys sind Büch­er lesen, Musik hören und tanzen. In mein­er Freizeit lese ich immer. Mein Lieblings­fach ist Lit­er­atur. Ich mag den Som­mer.
Seit März lerne ich Deutsch. Die deutsche Sprache gefällt mir super. Ich möchte deutsche die Geschichte und Kul­tur ken­nen ler­nen und vielle­icht eines Tages in Deutsch­land weit­er studieren oder eine Aus­bil­dung machen.

Fotos Gan­tuya



Aupair Lhkakku (22) aus der Mongolei — mit Führerschein



Ich bin Lkhakhuu. Ich bin 22 Jahre alt. Im Jahr 1996 bin ich in Baynkhon­gor Aimag /Provinz/ geboren. Ich wohne mit meinen Eltern und 3 Schwest­ern. Ich bin die Älteste.
Meine Hob­bys sind Büch­er lesen und Rad fahren. Ich kann sehr gut putzen und gut kochen. Ich kann reit­en und Auto fahren.Und das Wichtig­ste:
Ich liebe Kinder. Ich kann die Kinder auch in die Schule brin­gen und abholen. Auch Kleinkinder betreue ich sehr gerne.
Seit Feb­ru­ar 2018 lerne ich Deutsch. Ich möchte Deutsch gut ler­nen. Ich habe auch ein Goethe Zer­ti­fikat A1 schon gemacht und ich kann Aut­o­fahren, denn ich habe einen Führerschein

 


Aupair Tapiwa (25) aus Zimbabwe


Tapi­wa sucht eine Fam­i­lie in der Nähe von München, nahe bei Ihrer Fre­undin, die wir auch hier­her ver­mit­telt haben. Sie lernt derzeit Deutsch und kann im Herb­st 2018 anreisen. Nähere Infos zu Tapi­wa fol­gen hier in Kürze.



Aupair Oyuntuya (23) aus der Mongolei

 


Mein Name ist Oyun­tuya Tun­galag. Ich lebe mit mein­er Mut­ter in der Stadt Ulaan­baatar. Ich habe die Ober­schule Nr.51 absolviert. Meine Hob­bys sind Kuchen back­en und Make-Up machen. Ich habe Erfahrung in Babysit­ting, da ich nach meinem Abschluss von der Schule auf die Kinder von meinen Ver­wandten, die von 1 bis 5 Jahre alt waren, aufgepasst habe. Ich habe über­haupt keine Prob­lem in Babysit­ting, weil ich sehr Kinder mag.
Dazwis­chen vom 2012 bis 2013 habe ich 1 Jahr fünf Tage in der Woche von 06.00 Uhr bis zum 20.00 Uhr ein Mäd­chen Namens Batchimeg, das 9 Monate alt war, betreut. Vom 2014 bis zum 2018 habe ich den Altankhuyag, der 1 Jahre alt war, von meinen Ver­wandten bis zu seinem 4. Leben­s­jahr betreut.

Deswe­gen habe ich entsprechende Erfahrun­gen.
Mein Hauptziel der Reise nach Deutsch­land liegt darin, dass ich die deutsche Kul­tur und Lebensweise ken­nen­ler­nen möchte. Auch möchte ich meine Sprachken­nt­nisse verbessern. Warum aus­gerech­net Deutsch­land? Weil die Deutschen sehr pünk­tlich und kor­rekt sind. Das beein­druckt mich sehr.

Fotos Oyun­tuya


Hier geht es zum Shop für unsere kostenpflichti­gen Down­loads (NUR für Inter­essen­ten, die keine Stammkun­den der Agen­tur sind!) Aus­blenden