Reise­war­nun­gen für beliebte Urlaub­sziele wer­den aus­ge­sprochen, alle Flüge in den Schen­gen Raum wur­den gestrichen und weltweit sind ganze Städte ges­per­rt. Mit dem Anstieg der Infek­tio­nen durch das Coro­n­avirus in Europa hat die Coro­na Pan­demie einen neuen Stel­len­wert bekom­men. Wir stellen hier in Koop­er­a­tion mit der Dr. Wal­ter Aupair-Ver­sicherung ein paar wichtige und hil­fre­iche Infos zur Ver­fü­gung:

Das Robert Koch Insti­tut stellt Ihnen wichtige Infor­ma­tio­nen über die aktuelle Coro­n­avirus-Entwick­lung zur Ver­fü­gung.

Wir als Aupair Agen­tur kön­nen Ihnen derzeit nur Wech­sel-Aupairs ver­mit­teln, die sich bere­its in Deutsch­land befind­en. Alle laufend­en Visaver­fahren oder angedachte Visaver­fahren pausieren ger­ade, da die deutschen Botschaften über­all auf der Welt die Vis­abear­beitung unter­brochen haben und Ein­reisen derzeit wegen des Coro­na Virus nicht möglich sind.
Sobald eine Entspan­nung der Lage ein­tritt, kön­nen wir die Ver­mit­tlun­gen wieder aufnehmen.

All­ge­mein gesagt kön­nen Aupairs und Gastel­tern sich mit recht ein­fachen Mit­teln schützen: Hus­ten oder Niesen in die Arm­beuge, regelmäßiges und aus­giebiges Hän­de­waschen mit Seife sowie Abstand hal­ten zu Anderen (etwa ein bis zwei Meter). Informieren Sie sich und Ihr Aupair bitte auch über all­ge­meine Vor­sichts­maß­nah­men auf der Web­seite des Robert Koch Insti­tutes.

Wer den­noch erkrankt, sollte nicht in Panik ver­fall­en. Bei den meis­ten Men­schen ver­läuft die Infek­tion rel­a­tiv harm­los – oder sog­ar symp­tom­frei. Es ergeben sich indi­vidu­ell aber sich­er viele weit­ere Fra­gen. Zu vie­len bietet das Robert-Koch-Insti­tut fundierte Antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.