Wassertorstraße 36, 88316 Isny im Allgäu
+49 (0)7562 9818070
info@germany-aupair.com

Für Gastfamilien

flexible Kinderbetreuung durch Aupairs aus aller Welt

Sie haben sich entschieden, ein Aupair bei sich aufzunehmen? Prima! Los geht’s…

Nach­dem Sie sich mit unserem Fam­i­lien­frage­bo­gen bei uns gemeldet haben, wer­den wir mit Ihnen tele­fonisch Kon­takt aufnehmen. Durch aus­giebige Tele­fonate und unsere Beratung bei ein­er Ver­mit­tlung eines Aupairs inten­sivieren wir den per­sön­lichen Kon­takt zu Ihnen als unseren Kun­den.


Wir wer­den anhand unseres Gesprächs mit Ihnen prüfen, ob eine® unser­er Bewer­ber zu Ihrem Fam­i­lien­pro­fil passt und stellen dann per Tele­fonat oder E-Mail den ersten Kon­takt mit dem gewün­scht­en Aupair her.

Sollte von dem Aupair eine pos­i­tive Antwort an unsere Agen­tur zurück kom­men, geben wir Ihnen die Tele­fon­num­mer und E-Mail-Adresse des Bewer­bers weit­er und Sie kön­nen nun selb­st mit dem Aupair Kon­takt aufnehmen. Ein Tele­fonat mit dem Bewerber/der Bewer­berin hat den Vorteil, sich selb­st schon von den Sprachken­nt­nis­sen zu überzeu­gen und einen ersten Ein­druck zu bekom­men.

Nach­dem Sie das erste Tele­fonat hin­ter sich haben, soll­ten Sie uns tele­fonisch oder per E-Mail informieren. Gegebe­nen­falls wer­den wir Ihnen, wenn gewün­scht, die Kon­tak­t­dat­en eines weit­eren Aupairs zur Ver­fü­gung stellen.


Bewerber einladen:

Nach­dem Sie mit dem Bewer­ber einige Male Kon­takt hat­ten und alle Fra­gen bei­der Seit­en gek­lärt sind, geben Sie uns den Auf­trag, alle notwendi­gen Doku­mente für eine Visum­serteilung zu erstellen. Gle­ichzeit­ig benöti­gen wir eine Unter­schrift in unser­er Ver­mit­tlungsvere­in­barung und den AGBs und erwarten die Über­weisung der Ver­mit­tlungs­ge­bühr auf unser Kon­to.

Zur Sicher­heit fordern wir noch ein­mal alle Adres­sangaben des Bewer­bers und die Kopie des Reisep­a­ss­es an. Die von uns erstell­ten Doku­mente senden wir Ihnen dann per Post zur Unter­schrift zu.

Nach­dem die unter­schriebe­nen Orig­i­nal-Doku­mente auf dem Post­weg und gle­ichzeit­ig per Fax/E-Mail an den Bewer­ber gesendet wur­den, haben wir es gemein­sam geschafft.

Die weit­eren Schritte im Aus­land muss das Aupair nun selb­st erledi­gen.
Sobald der Visum­santrag in Deutsch­land einge­gan­gen ist, wer­den Sie vom Aus­län­der­amt Ihres Land­kreis­es schriftlich benachrichtigt.

Hier geht es zum Shop für unsere kostenpflichti­gen Down­loads (NUR für Inter­essen­ten, die keine Stammkun­den der Agen­tur sind!) Aus­blenden