Wechsel-Aupairs — Visum umschreiben in Zeiten von Corona

Das Aupair hat einen Ter­min bei der Aus­län­der­be­hörde und kann diesen Ter­min wegen der Schließung der Aus­län­der­be­hörde nicht wahrnehmen. Was kann die Gast­fam­i­lie / das Aupair tun?
Sofern Sie noch keinen Antrag auf Erteilung/Verlängerung des Aufen­thalt­sti­tels gestellt haben, ist es zur Wahrung der Frist notwendig, dass Sie der zuständi­gen Aus­län­der­be­hörde einen voll­ständig aus­ge­füll­ten Antrag auf Erteilung/Verlängerung des Aufen­thalt­sti­tels mit der Passkopie die E-Mail Adresse der zuständi­gen Aus­län­der­be­hörde senden.
Den Vor­druck find­en Sie entwed­er auf der Web­site der Behörde oder Sie kön­nen diesen bei uns in der Agen­tur via Email anfordern. 
In der Folge erhal­ten Sie auf dem Post­weg eine Bescheini­gung über den Fortbe­stand des Aufen­thaltes Ihres Aupairs (Fik­tions­bescheini­gung).
Sobald die Aus­län­der­be­hörde wieder für den Pub­likums­be­trieb geöffnet wer­den kann, wird Ihr Aupair rechtzeit­ig vor Ablauf der Fik­tions­bescheini­gung einen Ter­min erhal­ten.

Der Aufen­thalt­sti­tel des Aupair läuft in den näch­sten Wochen ab. Es hat­noch keinen Ter­min. Was kann das Aupair tun?
Sofern Ihr Aupair noch keinen Antrag auf Erteilung/Verlängerung des Aufen­thalt­sti­tels gestellt haben, ist es zur Wahrung der Frist notwendig, dass Ihr Aupair der zuständi­gen Aus­län­der­be­hörde einen voll­ständig aus­ge­füll­ten Antrag auf Erteilung/Verlängerung des Aufen­thalt­sti­tels mit ihrer Passkopie an die E-Mail Adresse der Aus­län­der­be­hörde zu senden.
Den Vor­druck find­en Sie entwed­er auf der Web­site der Behörde oder Sie kön­nen diesen bei uns in der Agen­tur via Email anfordern. 
In der Folge erhal­ten Sie auf dem Post­weg eine Bescheini­gung über den Fortbe­stand des Aupair Aufen­thaltes (Fik­tions­bescheini­gung).
Sobald die Aus­län­der­be­hörde wieder für den Pub­likums­be­trieb geöffnet wer­den kann, wird Ihr Aupair rechtzeit­ig vor Ablauf Ihrer Fik­tions­bescheini­gung einen Ter­min erhal­ten.

Kann das Aupair mit ein­er Fik­tions­bescheini­gung reisen?
Lediglich mit ein­er Fik­tions­bescheini­gung nach § 81 Absatz 4 Aufen­thalts­ge­setz kann von deutsch­er Seite prob­lem­los eine Aus- und Wiedere­in­reise erfol­gen. Die meis­ten Staat­en akzep­tieren diese Fik­tions­bescheini­gung für eine Reise, allerd­ings ist eine vorherige Abklärung mit dem jew­eili­gen Ziel­staat empfehlenswert. Während der Aus­gangs­beschränkung ist jedoch eine Reise ver­boten.

Das Aupair hat einen Wech­sel der Gast­fam­i­lie vor und benötigt hier­für die aus­län­der­rechtliche Erlaub­nis. Was kann es tun?
Ihr Aupair muss fol­gende Unter­la­gen ein­re­ichen, ohne per­sön­lich vor­sprechen zu müssen (Unter­la­gen direkt in den Briefkas­ten der Aus­län­der­be­hörde oder an die Email der zuständi­gen Aus­län­der­be­hörde:
Kopie des Reisep­a­ss­es und des aktuellen Aufen­thalt­sti­tels (+ Kopie Zusatzblatt zum Aufen­thalt­sti­tel) und eine Kopie des neuen Aupair Ver­trages.

Der elek­tro­n­is­che Aufen­thalt­sti­tel wurde bei der Bun­des­druck­erei bestellt. Was kann Ihr Aupair tun, um seinen elek­tro­n­is­chen Aufen­thalt­sti­tel zu erhal­ten?
Sofern der elek­tro­n­is­ch­er Aufen­thalt­sti­tel (eAT) zur Abhol­ung bei der Aus­län­der­be­hörde vor­liegt, wird Ihr Aupair den eAT per Post von der Aus­län­der­be­hörde zuge­sandt bekom­men (gegen Unterschrift/mit Postzustel­lung­surkunde). Bis dahin muss man sich ein­fach gedulden und von weit­eren Anfra­gen an die Aus­län­der­be­hörde abse­hen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.